The portal for a lively Walchwil
Das Portal für ein lebendiges Walchwil

Walchwil mit Energiestadt-Label ausgezeichnet

Die Zuger Gemeinde Walchwil mit ihren 3885 Einwohnern engagiert sich seit Jahren in verschiedenen Energiestadtbereichen. Dieses Engagement wurde nun mit dem Energiestadt-Label gekürt.

Um das Engagement der Gemeinde Walchwil im Energiebereich nach aussen zu tragen und die Vorbildrolle in diesem Bereich aktiv wahrzunehmen, hat die Gemeinde Walchwil 2019 entschieden, das Energiestadt-Label anzustreben. Zur Erlangung des Labels Energiestadt benötigt eine Gemeinde mindestens 50% der maximal erreichbaren Punktzahl. Nach einer Bestandesaufnahme im Jahr 2020 führte die Gemeinde im Jahr 2021 das offizielle Energiestadt-Audit erfolgreich durch. Im September hat die Labelkommission Energiestadt die Gemeinde Walchwil mit guten 55% der möglichen Punkte zur Energiestadt erkoren.

Bisher wurden schon etliche Massnahmen im Bereich Energie in Walchwil umgesetzt. So führt die Gemeinde seit 2012 eine Energiebuchhaltung für sämtliche gemeindeeigenen Gebäude und führt Betriebsoptimierungen durch. Die Gemeinde Walchwil versorgt ihre Gebäude und Anlagen komplett mit erneuerbarem Strom. Zudem deckt sie fast 90% ihres eigenen Wärmeverbrauchs mit einem Holzschnitzel-Nahverbund.

Im Bereich Mobilität hat die Gemeinde in den letzten Jahren ebenfalls vieles erreicht. So wurden diverse Quartierstrassen beruhigt (Tempo 30) und im Dorfzentrum zwischen Kirche und Gemeindehaus wurde eine Begegnungszone eingerichtet (Tempo 20). Die Gemeinde setzt sich zudem stark für den Ausbau von Fuss- und Velowegen sowie den Erhalt des öffentlichen Verkehrs ein und betreibt zusätzlich auf eigene Kosten seit 2013 einen Ortsbus. 2021 wurde in Walchwil die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge installiert.

Im Hinblick auf die Umsetzung von Energiemassnahmen in den kommenden Jahren hat die Gemeinde Walchwil ein energiepolitisches Programm für die nächsten 4 Jahre definiert. Zudem hat sie per 1. Januar 2021 eine Energiekommission eingesetzt. Diese berät und unterstützt den Gemeinderat bei verschiedenen Fragestellungen zum Thema Energie. Die Energiekommission hat in einem Energieleitbild die Stossrichtung für die Energiepolitik der Gemeinde Walchwil für die kommenden Jahre festgehalten. Die Gemeinde Walchwil orientiert sich dabei an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft. Die Gemeinde setzt sich für einen Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energien, und damit einer CO2-Reduktion, ein. Die Gemeinde wird in den kommenden Jahren den Fokus auf die Themen Lebensqualität, Dorfgestaltung, kommunale Energiepolitik, erneuerbare Energien (unter anderem PV-Anlagen), Energieeffizienz, Wasser, Abfälle, Mobilität, Beratung und Kommunikation legen.

Anlässlich der gestrigen Gemeindeversammlung wurde Walchwil das Energiestadt-Label von Herrn Urs Raschle, Stadtrat von Zug sowie Vorstand im Trägerverein Energiestadt, offiziell in feierlichem Rahmen überreicht.

Gemeinderat Walchwil

Bildstrecken
Picture gallerie