The portal for a lively Walchwil
Das Portal für ein lebendiges Walchwil

Gemeinde

Walchwil präsentiert 2021 massiv bessere Zahlen als erwartet.

Der Ertragsüberschuss im vergangenen Jahr beträgt rund 6,5 Millionen Franken. Das Budget sah ein Plus von 1,8 Millionen Franken vor.

Die Erfolgsrechnung 2021 der Gemeinde Walchwil weist bei Erträgen von rund 29 Millionen Franken und Aufwendungen von rund 22,5 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 6,5 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Ertragsüberschuss von rund 1,8 Millionen Franken.

Das Nettovermögen 2021 beträgt rund 13,2 Millionen Franken, was ein Pro-Kopf-Vermögen von fast 3400 Franken ergibt. Die Einwohnerzahl ist von 3824 auf 3897 gestiegen.

 

Unterhalt Kanalisation

Im Rahmen der jährlichen Kanalsanierung werden in den kommenden Wochen bis ca. Ende Juni 2022 Sanierungen an gemeindlichen Leitungen durch die ITS Kanal Services AG ausgeführt. Es handelt sich dabei um Arbeiten, die keinen offenen Grabenbau erfordern. Auf den Strassen und im Bereich von Gehwegen können kurzzeitige Behinderungen auftreten. Bei allfälligen Einschränkunngen der Zufahrten werden die direkt betroffenen Anwohner vorab informiert.

Einwohnergemeinde Walchwil, Infrastruktur/Sicherheit

 

Gemeinde Walchwil solidarisch mit der Bevölkerung der Ukraine

Mit einer Spende unterstützt die Gemeinde Walchwil die Bevölkerung der Ukraine in der schwierigen humanitären Lage. Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 14. März beschlossen, dass die Gemeinde einen Beitrag in der Höhe von 10’000 Franken an Médecins Sans Frontières/Ärzte ohne Grenzen (MSF) überweist.

Die ordentliche budgetierte Unterstützung für Projekte von ausserkantonalen und internationalen Institutionen wird durch diese Spende nicht beeinflusst.

Gemeinderat Walchwil

 

Reservation Tageskarte SBB

Sie haben grünes Licht auf allen Strecken der SBB und der Post, sowie auf den meisten Privatlinien und Schiffsverbindungen. Ausserdem können Sie mit der "Tageskarte Gemeinde" die öffentlichen Verkehrsbetriebe in über 30 Schweizer Städten gratis benützen. Ausgenommen sind lediglich einige Privatbahnen und Autoverkehrsbetriebe.

Bezugsberechtigung
Bezugsberechtigt sind in Walchwil wohnhafte Personen. An Auswärtige werden die Tageskarten verkauft, wenn zwei Tage vor dem Reisedatum noch Karten zur Verfügung stehen.

Reservation
Reservationen werden frühestens drei Monate vor dem Reisedatum entgegengenommen. Sie können telefonisch (+41 (0)41 759 80 10), am Schalter oder via Online-Dienst erfolgen.

Bezug
Die Tageskarten können frühestens 90 Tage vor dem Reisedatum am Schalter der Einwohnerkontrolle Walchwil, Dorfstrasse 23, bezogen werden. Die Karten werden nicht per Post zugestellt.

Verhinderung/Annullationen
Ein Umtausch der gekauften Tageskarten oder eine Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen. Reservierte Tageskarten können bis max. fünf ganze Arbeitstage vor dem Reisetermin annulliert werden (Stornierung bis am Vorabend der fünf ganzen Arbeitstage vor Reisetermin, Samstag/Sonntag/Feiertag ausgenommen). Nach dieser Frist wird der volle Betrag verrechnet, sofern die Tageskarte nicht weiterverkauft werden kann. Annullationen können telefonisch oder per E-Mail innert Frist entgegen genommen werden.

Preis
Pro Tageskarte und Benützungstag wird ein Preis von CHF 40.00 erhoben. Der Betrag ist beim Bezug der Karte zu entrichten.

 

Reservation Tageskarten Rigi-Bahnen

Die Gemeinde Walchwil hat im Zusammenhang mit der Aktienzeichnung bei der Luftseilbahn Kräbel - Rigi Scheidegg AG für die Walchwiler Bevölkerung Anspruch auf fünf unpersönliche Jahresabonnemente. Ein Jahresabonnement (= 365 Tageskarten) wird an Gruppen (ab 10 Personen) und vier Jahresabonnemente (= 4 x 365 Tageskarten) werden an Einzelpersonen ab 23. Dezember 2017 abgegeben.

Die Tageskarten können zu beliebig freien Fahrten auf allen Bahnnetzen der Luftseilbahn Kräbel - Rigi Scheidegg AG und der Risi Bahnen AG verwendet werden.

Bezugsberechtigung
Bezugsberechtigt sind ausschliesslich in Walchwil wohnhafte Personen.

Reservation
Reservationen werden frühestens drei Monate vor dem Reisedatum entgegengenommen. Sie können telefonisch (+41 (0)41 759 80 10) oder am Schalter erfolgen. Bei der Reservation ist der Vorname und Name sowie das Geburtsdatum aller Reisenden anzugeben. Die reservierten Karten sind innerhalb einer Woche am Schalter abzuholen.

Bezug
Die Tageskarten können frühestens 90 Tage vor dem Reisedatum am Schalter der Einwohnerkontrolle Walchwil, Dorfstrasse 23, bezogen werden. Die Karten werden nicht per Post zugestellt.

Verhinderung/Annullationen
Ein Umtausch der Tageskarten oder eine Rückerstattung der Bearbeitungsgebühr ist ausgeschlossen. Nicht abgeholte Tageskarten werden in Rechnung gestellt.

Preis
Pro Tageskarte wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 10.00 erhoben. Der Betrag ist beim Bezug der Karte zu entrichten.

 

Neue Termine für Kehricht- und Grüngutabfuhr ab 1. Januar 2022

Der Abfallzweckverband dankt den Zugerinnen und Zugern für die korrekte Bereitstellung des Grünguts und Kehrichts und die Beachtung der neuen Entsorgungstage ab Januar 2022: In der Gemeinde Walchwil wird das Grüngut jeweils am Montag und der Kehricht am Mittwoch eingesammelt.

 

Die Gemeinden Walchwil und Baar kooperieren

Die Gemeinde Walchwil lagert einen Teil ihrer Notariatsdienstleistungen an die Gemeinde Baar aus. Die Kooperation beginnt am 1. Januar 2022.

Notariate übernehmen in den Einwohnergemeinden wichtige Funktionen: Sie sind zuständig für alle öffentlichen Beurkundungen in Zivilsachen (Immobiliensachenrecht, Ehegüter- und Erbrecht, Gesellschaftsrecht etc.). Gerade kleinere Gemeinden können die Notariatsdienstleistungen bei einem Ausfall der zuständigen Person nicht immer garantieren. Die Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten im Kanton Zug haben deshalb Verbundlösungen angeregt: Gemeinden sollen im Bereich der Notariatsdienstleistungen zusammenarbeiten, Synergien nutzen und den Service public optimieren.

Die Einwohnergemeinden Walchwil und Baar haben deshalb in einer Vereinbarung die Modalitäten einer solchen Zusammenarbeit erarbeitet und finalisiert. Das Notariat der Einwohnergemeinde Baar wird im Rahmen dieser Vereinbarung ab dem 1. Januar 2022 einen Teil der Arbeiten für das Notariat der Einwohnergemeinde Walchwil erledigen. Die vier Notarinnen der Einwohnergemeinde Baar entlasten damit den Walchwiler Notar und Gemeindeschreiber René Arnold. Dieser besorgt die Triage der Geschäftsfälle und beauftragt das Notariat der Einwohnergemeinde Baar. Dem Baarer Notariat zugewiesene Fälle werden vom Standort Baar ausgeführt. Die Kundinnen und Kunden des Walchwiler Notariats werden entsprechend informiert. Beglaubigungen werden weiterhin von der Gemeindekanzlei in Walchwil vorgenommen. Die Zusammenarbeit mit Walchwil ist für Baar kein Neuland. Bereits seit dem 1. August 2020 betreut Baar das Notariat der Einwohnergemeinde Neuheim.

Das Notariat der Einwohnergemeinde Baar befindet sich in der Gemeindeverwaltung an der Rathausstrasse 6 in Baar. Es gelten die offiziellen Öffnungszeiten. Um die Dienstleistungen zu garantieren, wird um eine Terminvereinbarung gebeten. Nach Möglichkeit sind die Notarinnen auch ausserhalb der offiziellen Öffnungszeiten für die Kundinnen und Kunden da.

Die von der kantonalen Direktion des Innern bewilligte Vereinbarung gilt vorerst für die Dauer von zwei Jahren. Nach dieser Frist wird die Vereinbarung evaluiert und über das weitere Vorgehen entschieden.

Gemeinderat Walchwil, Gemeinderat Baar

 

Erste öffentliche E-Ladestation in Walchwil

Gemeindepräsident Stefan Hermann und WWZ-CEO Andreas Widmer enthüllten am Freitag, 2. Juli 2021 die neue Ladesäule auf dem Bahnhofparkplatz Walchwil.

Hier können zwei Fahrzeuge gleichzeitig mit regionalem Sonnenstrom geladen werden. Die Ladesäule ist Teil des EVPass-Ladenetzes (www.evpass.ch), der Bezahlvorgang erfolgt kontaktlos mittels Kreditkarte und alle gängigen Ladenetzkarten.

Wie bei allen öffentlichen Ladepunkten von WWZ wird auch hier mit 100 Prozent regionalem Solarstrom geladen. Walchwil macht damit einen weiteren Schritt hin zur Erlangung des Energiestadt-Labels.

«Zwar geschieht das Aufladen von E-Autos heute grösstenteils zu Hause oder am Arbeitsplatz», erklärt Andreas Widmer. «Ein gut ausgebautes öffentliches Ladenetz bietet aber insbesondere bei Fahrten über die gewohnten Distanzen hinaus Sicherheit und trägt auch zur Standortattraktivität einer Gemeinde bei.»

Stefan Hermann ergänzt: «Wir wollen kommunal unseren Betrag leisten und in sinnvollem Mass zukunftsweisende Mobilitätsinfrastrukturen zur Verfügung stellen.»

Die Gemeinde ist erfreut, der breiten Öffentlichkeit eine E-Ladestation im Zentrum der Gemeinde zur Verfügung stellen zu können, welche durch die WWZ AG im Auftrag der Gemeinde betrieben wird.

Gemeinderat Walchwil

Bildstrecken
Picture gallerie