The portal for a lively Walchwil
Das Portal für ein lebendiges Walchwil

Budget 2023: Ertragsüberschuss prognostiziert

Der Gemeinderat rechnet für das Jahr 2023 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 20ʹ000 und einem reduzierten Steuerfuss von 53% (Vorjahr 55%).

Die Erfolgsrechnung sieht für das Jahr 2023 Aufwendungen von CHF 23'672'900 und Erträge von CHF 23'692'900 vor, was einen Ertragsüberschuss von CHF 20'000 ergibt. Dieser budgetierte Überschuss basiert auf dem beantragten, reduzierten Steuersatz von 53%. Im Vergleich zum Budget 2022 fallen die Aufwendungen um CHF 1'690'800 höher aus, dies vor allem durch ausserordentliche und einmalige Ausgaben für die einmalige Abschreibung der Zentrumsplanung sowie IT-Migration und das Projekt «Integrierte Kommunikation». Zusätzlich erhöhen sich auch die Personalkosten infolge zusätzlicher geplanten Stellen (Notariat, Sekretariat Schule und Kommunikationsfachperson), einzelner Pensenerhöhungen sowie der Teuerung. Auch bei den Erträgen sieht das Budget 2023 eine Zunahme von CHF 1'668'800 im Vergleich zum Vorjahr vor infolge leichter Zunahme der zu erwartenden Steuererträge und dem höher erwarteten Ertrag bei der Grundstückgewinnsteuer.

Im 2023 sind Investitionen von CHF 3.24 Mio. geplant, davon CHF 1.02 Mio. für die Sanierung der Vorderbergstrasse (Dorfbach–Blimoos) und des Gerbiwegs. Bei der Entwässerung sind ein Neubau und zwei Sanierungen von Abwasserleitungen im Betrage von CHF 1.04 Mio. vorgesehen. Weiter sind in die Investitionsrechnung unter anderem CHF 300'000 für die Integrationskosten der Umstrukturierung der IT für die Verwaltung und Ausbau des Netzwerks, CHF 200'000 für einen Ersatz des Kommandofahrzeugs der Feuerwehr, CHF 145‘000 für ein neues Kommunalfahrzeug (Verschiebung vom Jahr 2022) sowie CHF 100'000 für die Sanierung des Schifflandestegs (ebenfalls Verschiebung vom Jahr 2022) aufgenommen worden.

Gemeinderat Walchwil

Für Rückfragen
Stefan Hermann, Gemeindepräsident, stefan.hermann@walchwil.ch, T 041 768 98 72.

Bildstrecken
Picture gallerie